AlpsRun 2017 - Teil 1

Vorgeschichte AlpsRun 2017:

Meine bisherigen Erfahrungen beim Motorradfahren mit Höhenunterschied - außer Deiche muss mann hier in Norddeutschland ca. 100km ins Weserbergland dafür fahren - waren die TriDays 2014/2015. Und Klaus hat für diese Event tolle Touren ausgearbeitet, die einfach unglaublich viel Spaß gemacht haben.

Ich glaube, das ich Motorradfahren mit Kurven und Höhenunterschied mag - das sollte man vertiefen.

Dieses ist dann auf der Pyrenäenrundreise passiert. Ich war mir sehr sicher, das Kurven und Berge eine tolle Kombination ist. Als nächste Wildrats-Reise war schon Marokko in der Planung. Ich mag auch Schotter.... -

Es hatte sich herausgestellt, das wir in 2017 nicht zu den TriDays fahren (wollten - siehe Reisebericht CoN 2017) - und ich mit genehmigten Familienurlaub ohne Ziel da stehe. Dann bin ich auf eine "Junger Mann zu Mitreisen gesucht" Annonce in meinem Lieblingsreiseforum
gestossen:

 

Und da Pauke aus Oyten kommt macht es das Kennenlernen wesentlich einfacher.
Wer kann da schon widerstehen??

Pauke kennt die Alpen sehr gut und hat eine detaillierte Route ausgearbeitet. Prima für so ein Alpengreenhorn wie mich.

Wir habe und dann zu einem ersten Probefahren verabredet - ob unser Fahrstil zueinander kompatibel ist. Kurze erste Tour hier in der Umgebung - und das geplante Mimoto-Forumstreffen im Schwarzwald.
Was soll ich sagen - passt. Dem Tiger fehlen zwar ein paar PS im Vergleich zur KTM - aber das tut dem Fahrspaß keine Abbruch.
Neben Pauke hat an der Tour sein Kumpel Hank teilgenommen. Das wurde auf der Zielgerade noch einmal richtig spannend. Hanks SuperDuke wurde beschädigt - und er hat dann kurz vor dem geplanten
Urlaub noch eine nagelneue SuperDuke 1290R bekommen - und musste die ersten 1.000km bis zur Inspektion in der Woche vor den Reisetermin abreiten - sportlich....

Da sich Paukes Urlaub um eine Woche verschoben hat, konnte ich einen Zwischenstop beim CoN 2017 einlegen - und als Treffpunkt wurde eine Ortschaft hinter dem Großglockner  mit Pauke und Hank abgemacht. 

Tourtag 1: Schreck am Morgen

Unglück kam Morgen - als ich um 7:30 den Tiger zur Abfahrt fertig machen wollte, habe ich einen Mitbewohner der Pension vor der Tür getroffen, der einen sehr zerrupften Eindruck in seinem Lederkombi gemacht hat.
Es stellte sich heraus, das er gerade einen Abflug mit seinem Motorrad hinter sich hatte. Das geht ja gut los. Zum Glück bin ich nicht abergläubig.
Naja - vielleicht ein bisschen abergläubig - aber nur ein bisschen. Ähh - na vielleicht ein bisschen zu viel. Ok, OK - ich bin abergläubig....

Zum Glück gab es keine schwereren Verletzung - der Hauptschaden war an der Maschine und am Ego des Fahrers. Und auch für uns ist alles sehr Gut gelaufen.

Route des heutigen Tages:

Pässe Tag 1:

- Großglockner                 Österreich, 2504m
- Wurzenpass                   Österreich/Slowenien, 1073m
- Vrsicpass                       Slowenien, 1611m
- Mangartstrasse               Slowenien, 2055m
- Nassfeldpass                  Österreich/Italien, 1530m
- Plöckenpass                   Italien, 1357m

Tagesstrecke:                   442km, 10:00h 

Nach einem verspäteten Ritt über den Gloßglockner gegen 10:00 hatte der Tag mit blauen Himmel einen Prima Anfang.

Pauke hatte für diesen Tag eine Route über die östereichischen/slowenischen und italienischen Pässe erstellt 

Highlight war ein Pass an der slowenisch/italienischen Grenze.

Hier ebenfalls noch ein Bild von Hank und Pauke:

Abends hatte wir eine Übernachtung in einer italienischen Pension. Das Essen war der Hammer. Es gab 2-3 Grundgerichte des Tages - und der Koch hat die dann entsprechend unserer Wünsche leicht modifiziert - köstlich.

Tourtag 2:

Es ging in Italien auf kleinsten Stassen los. Für heute hatte Pauke die folgende Route geplant - naja - fast so geplant. 

Pässe Tag 2:

- Monte Zoncolan        Italien, 1750m
- Sella Ciampigotto      Italien, 1790m
- Passo Ciniana           Italien, 1530m
- Passo Cereda            Italien, 1361m
- Passo Duran             Italien, 1601m
- Passo Bronco            Italien, 1616m

Tagesstrecke:              283km, 7:30h

Wie man an dem kleinen Zipfel eines gesperrten Passes erkennen kann, sollte es an einer anderen Stelle über den Pass gehen. Mittags gab es unterwegs eine leckere Brotzeit - und der linke Seitenkoffer trägt seit diesem Tag kleine Kampfspuren vom Überholen.
Jeder Tag liefert neue Lektionen zum Lernen.

Abends sind wir dann in Levico Terme eingetroffen - Hotel Cristallo Trentino. Die mit Abstand nobelste Unterkunft auf der Reise. Ein Traumhotel für Biker. Dort haben wir noch weitere Kumpels von Pauke und Hank getroffen, die auf Famileinurlaub dort waren.
Zusammen sind wir am Abend in eine Pizzeria im Ort gegangen - das war nicht so der Hammer. Meine Erwartungshaltung war wohl zu hoch.

Tourtag 3: Gardasee

Die Route Tag führt über eine ganze Reihe von Pässen:

Pässe Tag 3:

- Passo Bordala              Italien, 1250m
- Passo Creina                Italien, 1169m
- Passo de Capovalle       Italien, 946m
- Cavallino della Fobbia    Italien, 1090m
- Passo di Marmentino     Italien, 954m
- Colle San Zeno             Italien, 1434m
- Colle de Zamble            Italien, 1240m
- Passo di San Marco       Italien, 1985m

Tagesstrecke:                 365km, 10:45h

Heute Morgen sind wir in Begleitung gestartet. Thomas hat mit seiner KTM SMR 990 die KTM Horde erweitert. Da war der Tiger mit seinem mittelschweren - OK, superschwerem Fahrer, den Koffern mit Öl, Sprit und Werkzeug  im vollen Langstreckenornat nicht in der Lage zu folgen. An diesem Tag hat der Tiger
seine Seitenständervergrößerung verloren und der Hauptständer wurde stark angeschliffen....

Auf der Liste stand der Gardasee - Mittagessen mit einem tollen Panorama.

Aber das Highlight war der Abend - wir waren schon recht spät dran - und hatten den Passo San Marco in der Abendsonne. Einfach genial.

Und hier der Film zum Buch - Tourtag 1-3:

 

 

Logo Footer

R.A.T. steht für Riders Association of Triumph, frei übersetzt "Fahrervereinigung von Triumph"

Mit der geschäftlichen Neuausrichtung der britischen Traditionsmarke Anfang der 1990 Jahre wurden an jedem Händlerstandort R.A.T. Packs gegründet. Das Logo mit der auf dem T sitzenden Ratte wurde dazu seinerzeit entworfen. Ziel war es, die Kunden näher an die Marke Triumph zu binden. Viele der R.A.T. Packs sind leider wieder verschwunden. Umso glücklicher sind wir, dass wir mit unserem lebendigen Stammtisch die R.A.T. Pack Philosophie noch erkennbar nach außen vertreten. Dieser Gedanke bestimmte auch unsere Motivation, diese Internetpräsenz aufzubauen und zu pflegen.

RIDE ON • STAY HARD !

Check-Point

Unsere Gemeinsamkeit drückt sich nicht nur auf der Straße aus, wenn die Drosselklappen weit geöffnet stehen. Wir bilden auch so eine Gruppe aus, die in immer wieder unterschiedlichen Fahrer-Zusammensetzungen Aktivitäten rund um das Bike ausübt. In wenigen Stichworten machen wir:
  • monatliche Stammtisch-Treffen
  • jährliche Events mit und ohne Bike
  • Tagesausfahrten
  • Wochenendtouren
  • Urlaubsreisen
  • Sicherheitstrainings
  • Bikerfrühstück beim Händler
  • Technische Hilfe bei Umbauten
  • und vieles andere mehr

Kontakt

Motorradstammtisch Syke
jeden 3. Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr
Nienburger Straße 68 • 28857 Syke/Niedersachsen

Für Termin- und Veranstaltungsfragen:
+49 (0) 152 / 34589625
Für Ausfahrten und Touren:
Für Medienanfragen:
Für Technikfragen:

R.A.T. Pack Newsletter

Anmelden

Hallo Websitebesucher, falls du Interesse an den Aktivitäten unseres R.A.T. Packs findest, informieren wir dich gerne unverbindlich mit unserem monatlichen Newsletter, den du selbstverständlich jederzeit von alleine hier wieder abbestellen kannst.
Trage dich dazu mit deinem richtigen Namen und einer existierenden eMail-Adresse in die Formularfelder ein. Bestätige bitte abschließend die Captcha-Sicherheitsabfrage.
Los gehts:
captcha 

Wir schütten niemanden mit Infos zu. Gerne informieren jedoch zeitgerecht über Ausfahrten, Reisen und Events. Willst du nichts verpassen? Dann trag dich in den Verteiler ein. Deine eMail-Adresse geben wir an niemanden anderen weiter.
Um Missbrauch zu verhindern haben wir dir eine Bestätigungsmail an deine eingetragene eMail-Adresse geschickt. Du musst dort bestätigen, dass du mit dem Erhalt unserer R.A.T. Pack News einverstanden bist.
Bei Fragen zum Newsletter schreibe eine Mail an: leader@ratpack-syke.de

Fakten

Und zu guter Letzt noch ein paar schnelle Zahlen, damit du so ungefähr weißt, was bei uns los ist:

11

Stammtischtreffen

3

Sonderveranstaltungen

round about 37

Fahrer & Sozia

1 Ziel

Motorradfahren

 

Unterstützt uns

Da es sich bei unserem Internetauftritt nicht um eine kommerziell betriebene Website handelt, die sich z.B. über Werbung finanziert, sind wir wegen der laufenden Kosten auf Unterstützung angewiesen. Wenn Dir oder Euch unsere Website und der Service dazu gefällt, würden wir uns über eine Geldspende freuen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok